Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Expertise: Computerspielprojekte im Vergleich
Evaluation von computerspielpädagogischen Projekten
 
Zurück

Expertise: Computerspielprojekte im Vergleich

Die Auseinandersetzung mit Computerspielen findet in der Medienpädagogik seit eini­gen Jahren intensiv statt. Dem Prinzip der aktiven Medienarbeit folgend, stehen dabei, neben präventiven Zielen, hauptsächlich kompetenzförderliche Potenziale und der Bildungsaspekt im Vordergrund. Hierzu ist inzwischen eine Vielzahl von unterschied­lichsten computerspielpädagogischen Projekten entstanden, die jedoch meist ohne empirische Auswertungen und zu sehr verschiedenen Zielstellungen formuliert worden sind. Projekte, welche kreative und ästhetische Potenziale ansprechen, stehen neben Projekten die auf Motorik, Kommunikation, Reflektion und Problemlösungsstrategien zielen.  Die Forschung versteht sich als Expertise mit dem Ziel, einer nachhaltigen Verbesserung von computerspielpädagogischen Projekten.

facebook
Tags:
 
spw_feat_top.jpg
 
Update- Medienkompetenz
Start der Youth- Company III
play09
Mein Avatar und ich- - Gutenberggym. EF
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2017 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.