Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
nanospots
Das Nano-Kurzfilm-Festival 2013
 
Zurück

nanospots

www.nanospots.de/

https://www.facebook.com/NanoSpots

  • Aktuelle Ausschreibung: “Gefühlt Nano… Wie fühlt sich Nano an?”
  • Bewerbungsschluss: 12.5.2013
  • Die besten zehn Filme werden auf dem zweiten Nano-Kurzfilm-Festival am 27.6.2013 in Kooperation mit ZEISS im MultiMediaZentrum (MMZ) in Halle/Saale der Öffentlichkeit vorgestellt
  • Hauptpreise im Wert von 5000,- Euro (1. Platz), 3.000 Euro (2. Platz) und 2.000 Euro (3. Platz)

 

Kontakt für Rückfragen:
Ilka Bickmann
science2public® – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation e.V.
Projektleitung nanospots
Händelstraße 38
06114 Halle (Saale)
telefon 0345 2266258
fax 0345 2266259
mobil 0177 7290612
mail info@nanospots.de

facebook
Tags: Wettbewerb Machinima Aufklärung Film
 
spw_feat_top.jpg
 
Computerspiele- macht Schule
BarCraft Erfurt
Videospiele,- Handyclips - Neue- Medien und ihre- Wirkung
VideoFilmTagen 2007- in Koblenz
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2019 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.