Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
  
Zurück

Gerrit Neundorf studierte in Leipzig und in Darmstadt Sozialpädagogik, wo er u.a. durch Prof. Dr. Franz-Josef Röll von der Medienpädagogik infiziert wurde. Von 2002 bis Mai 2009 war er als Medienpädagoge beim Landesfilmdienst Thüringen e.V. angestellt und betreute dort mehrere landesweite Projekte. Seit 2007 ist er einer der Leiter des Instituts für Computerspiel - Spawnpoint. Für das Land Thüringen ist er seit 2011 als Jugendschutzsachverständiger bei der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) tätig.
Das Thema Computerspiel spielt für ihn immer, sowohl im Privat-, als auch im Berufsleben, eine wichtige Rolle. Neben der Fort- und Weiterbildung von Multiplikatoren spiegelte sich dies unter anderem in Seminaren, Workshops und Vorträgen inner- und außerhalb Thüringens wider.

 
spw_feat_top.jpg
 
Expertise:- Computerspielprojek- te im Vergleich
away from keyboard
Hearing- "Jugend(arbeit) 2.0- -- Funktionen.Kulturen- .Szenen"
"Online-Mediensucht- "
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2020 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.