Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Doku: totgespielt
Die Funktion des Symbols Tod im Computerspiel
 
Zurück

Doku: totgespielt

Im Film äußern sich führende Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Pädagogik zu den Funktionen der vieldiskutierten Symbole wie Tod, Sterben und Leiden im Computerspiel. Was begeistert an der Thematik Tod? Welche Rolle spielt der Tod in unseren Kulturgütern? Wo liegen die Unterschiede der Darstellungen in den einzelnen Spielformen? Ist die Präsentation von Gewalt eine Art Theaterinszenierung? Was ist die Funktion des Symbols Tod im Spiel?

Die Dokumentation stellt Expertenmeinungen und Spielszenen gegenüber und nimmt eine emanzipatorische und kulturoptimistische Sichtweise im Umgang mit gewalthaltigen Darstellungen im Computerspiel ein. Ziel ist, zum gemeinsamen Dialog zwischen Spielern und Nicht-Spielern beizutragen, Einblick in die Perspektive der Spieler  zu erlangen, Öffentlichkeit für eine differenzierte Auseinandersetzung zu sensibilisieren und Spieler zu Reflektion ihres Spielhandelns aufzurufen.

facebook
Tags: Aufklärung Computerspielpädagogik Film Gewalt
 
spw_feat_top.jpg
 
Essay: Waffenkunde- aus Games
Metagame
Erquickung hast Du- nicht gewonnen ...
Artworks-School -- pic your game life!
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2018 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.