Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Wahrnehmung im Zuge der Ästhetisierung
Die Lehre der Spiele und der Bilder
 
Zurück

Wahrnehmung im Zuge der Ästhetisierung

 

07.12.2007
Wahrnehmung im Zuge der Ästhetisierung - Die Lehre der Spiele und der Bilder [Geisler]

[download] [PDF, 226KB]


Creative Commons Lizenzvertrag
Wahrnehmung im Zuge der Ästhetisierung - Die Lehre der Spiele und der Bilder von Institut für Computerspiel - Spawnpoint steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported Lizenz.

facebook
Tags:
 
spw_feat_top.jpg
 
MB21 2010- [ComicShots]
Dein Spiel. Dein- Leben.
Kunstfotoprojekt:- pureplayers
Workshop Dresden- 2010- [RealLife|Jumper]
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2019 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.