Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Buchtipp: Clans, Gilden und Gamefamilies
Soziale Prozesse in Computerspielgemeinschaften
 
Zurück

Buchtipp: Clans, Gilden und Gamefamilies

 

Geisler, Martin (2009): Clans, Gilden und Gamefamilies
Soziale Prozesse in Computerspielgemeinschaften
Juventa Verlag, Weinheim, München 2009
ISBN-10: 3779917971

facebook
Tags:
 
spw_feat_top.jpg
 
Internet und- Computerspiele -- wann beginnt die- Sucht?
Jugendtagung- Computerspiele
Ausschreibungsstart- : Weiterbildender- Studienkurs
Machinima:- Spiel-Filme als- Fenster
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2020 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.