Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Spawnpoint Fachtagung 2010
Computerspiele in der Pädagogik
 

Spawnpoint Fachtagung 2010

Im anschließenden Podiumsgespräch kamen weiterhin Jörg Kleinsteuber, Lehrer vom Ellisabeth-Gymnasium Eisenach und Unterstützer der dortigen eSport-Schulmannschaft, Tobias Wolfram, Schüler und eSportler vom Ernst-Abbe Gymnasium Eisenach und Adrian Weiß, Pressesprecher der eSport-Schulmeisterschaften zu Wort. Durch den Tag führte Dr. Martin Geisler.

Mehr zu den jeweiligen Inhalten finden Sie in unseren Podcasts.

[Podcast: Podiumsgespräch, Teil 1*] [Foto]

[Podcast: Podiumsgespräch, Teil 2*] [Foto]

* gekürzte Fassung  

facebook
Tags: Tagung Fortbildung
 
spw_feat_top.jpg
 
Artworks auf der- GamesCom
Computerspielsuch:- Die Welt der Spiele- und Spieler
Berliner Festspiele- - Netzkultur
World of Lovecraft
 
spw_feat_bottom.jpg
 
©2021 SPAWNPOINT - Institut für Spiel- und Medienkultur e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.