Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Update Medienkompetenz
Vom Ballerspiel zur Politik
 

Update Medienkompetenz

Donnerstag, 17. September 2009
bis 9.00 Uhr Anreise und Beziehen der Zimmer

  • 9.00 Uhr Vorstellen des Hauses, Besprechung des Seminarablaufs, Visualisierung auf Flipchart
  • 9.30 Uhr Impulsvortrag und Diskussion zu theoretische Inhalten von Computerspielen
    Grundlagen zum Spiel | Warum spielen wir?
    Welche Spiele spielen wir? | Genre und Lebenswelten | Einblicke in die Spielwelten
    Demografie der Computerspieler | Nutzungsverhalten | Gesellschaftsprobleme und Entfaltungswille
    Formen des Computerspiels [ Multi-und Singleplayer) Clans und Gilden
    Regeln der Spiele - Sog, Methode und Halt | Details über „Counter Strike" und „Worid of Warcraft"
    Was bedeuten Computerspiele? Unterhaltung, Soziales, Politik, Sport
    Gefährdungspotentiale und Computerspiele (Gewalt- und Suchtwirkungsforschung)
    Chancen und Computerspiele | Das Spiel als Methode in Bildungsprozessen
  • 12.30 Uhr Mittagspause
  • 14.00 Uhr Angezockt – medienpädagogisch angeleitetes Spiel
    Populärer Shooter: Counter Strike: Source
    Populäres Rollenspiel: Fable2
    Populäre gewaltfreie Spiele: Mirror's Edge und Portal
  • 18.30 Uhr Abendessen
  • 20.00 Uhr Reflexion und Diskussion
  • 21.30 Uhr informelles Beisammensein und Möglichkeit zum „weiterzocken“
facebook
Tags: Seminar Workshop Medienpädagogik Fortbildung Computerspielpädagogik
 
spw_feat_top.jpg
 
Game(s)Show
Machinima
LAN-Partys für- Multiplikatoren
World of Lovecraft
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2019 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.