Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
MyGames
Werkstatttagung Games und Pädagogik
 
Zurück

MyGames

JFF und Medienzentrum Parabol haben in den vergangenen Jahren mit Unterstützung der Stiftung Jugendmarke die Jugendtagungen MyGames zu Computerspielen veranstaltet. Das Modellprojekt neigt sich jetzt dem Ende zu und wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um mit erfahrenen Fachleuten über pädagogische und konzeptionelle Fragen, die sich im Schnittfeld von Games und Pädagogik stellen, zu diskutieren. Es tut sich hier einiges, aber es gibt noch wenige Evaluiertes und systematisch Verbindendes.
Die Werkstatttagung will vorhandene Erfahrungen mit verschiedenen Modellen aufgreifen und gibt vor allem Raum sich in Arbeitsgruppen den Fragen zu widmen:Wie ist die Medienpädagogik konzeptionell zum Thema Games aufgestellt? Welche Zielsetzungen sind die richtigen bzw. zentralen? Welche erprobten und eventuell evaluierten Methoden gibt es?
Das Format der Tagung ist nicht das einer Publikumstagung mit vielen Vorträgen, sondern eher das eines Barcamps oder Open Space. Wir sorgen für Räume, Technik und für eine angenehme Diskussions- und Arbeitsatmosphäre. Dr. Martin Geisler wird für das Institut Spawnpoint dabei sein.

facebook
Tags: Tagung Workshop Medienpädagogik Computerspielpädagogik
 
spw_feat_top.jpg
 
Ringvorlesung:
FACHTAG- "Medienbildung und- Jugendmedienschutz"
Games Convention- Online Leipzig
Spielewelten in der- Zukunft
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2019 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.