Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Kinderkult-Messe 2012
Spawnpoint mit Minecraft-Projekt auf der KKM2012
 
Zurück

Kinderkult-Messe 2012

Ausgestattet und geleitet vom Institut für Computerspiel - Spawnpoint können Kinder mit ihren Freunden, aber auch mit ihren Lehrern und Eltern, das kreative Computerspiel mit dem Titel Minecraft erleben. Neben dem Spaß ist hier auch Raum für Fragen zum Umgang sowie Nutzen von klassischen und aktuellen Spielwelten. Fachliche Beratung finden Interessierte durch die Medienpädagogen des Instituts sowie dem Kooperationspartner, den Studierenden der EAH Jena aus dem Fachbereich Sozialwesen.
Spielerfahrene aber auch Anfänger können hier die Faszination eines simplen Spielprinzips erfahren, das sehr viel Raum für kreative Produkte bietet. Ob eigener Entwurf oder Nachbau von bekannten Objekten, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Neben dem freien Bauen werden gleichermaßen Wettkämpfe stattfinden, in denen Teams gegeneinander antreten und auch Köpfchen und Auffassungsgabe der Schlüssel zum Erfolg sind.

facebook
Tags: Wettbewerb Medienpädagogik user generated content Kommunikation Gruppenprozesse Computerspielpädagogik Schule Spielerleben Unterhaltung
 
spw_feat_top.jpg
 
Vom K*spiel zur- (sozial-)pädagogis- chen- Allzweckwaffe?!
Surfen, daddeln,- zocken
Masterstudiengang- Handlungsorientiert- e Medienpädagogik
Game(s)Show
 
spw_feat_bottom.jpg
anerkannt als Institut der
 
©2014 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.