Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Gamescom 2012
Projektstand im Rahmen des Dialog Internet
 
Zurück

Gamescom 2012

Auch dieses Jahr wird Spawnpoint auf Europas größter Spielemesse zu finden sein.

In Fortführung des BMFSJ Projektes zur Sensibilisierung und dem reflektiertem Umgang mit Video- und Computerspielen betreuen wir auf der Gamescom einen dafür eingerichteten Messestand.

Bei der peer-2-peer Kampagne "Dein Spiel, dein Leben - Find your Level" wollen wir mit drei Methoden herausfinden, wie Gamer ihr Leben mit Hobby, Arbeit und Sozialem in Einklang halten.

Hierfür werden Gütekriterien für Spielergemeinschaften gesammelt, die sich auf das soziale Miteinander beziehen: Welche sozialen Regeln befolgen wir? Wie gehen wir miteinander um? Wie unterstützen wir uns gegenseitig?

In einem Wettbewerb können 12 – 25 Jährige ihrer Kreativität freien Lauf lassen und durch das Einsenden von Ideen zu Audio- und Videoclips, Screenshots, Storyboards, Collagen, und Graffitis zeigen, wie sie Gaming und Alltag in Balance halten.

Der dritte Teil „reflected Gamer“ richtet sich an online Spieler außerhalb von Clans und Gilden. Auch außerhalb solcher Gemeinschaften ist man Teil einer Gaming-Szene, und daher in einen sozialen Kontext eingebunden. Hier fragen wir nach, was in etwa Fair-Play und Teamgeist bedeutet?

facebook
Tags: Sozialität Kommunikation Clans und Gilden Gruppenprozesse Aufklärung Sucht
 
spw_feat_top.jpg
 
Hollywood an die- Gamer
Doku: totgespielt
Reisebilder -- unterwegs zwischen- den Welten
privat - Wer wohnt- in den- Spielräumen?
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2019 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.