Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Weltenbummler im Netz - Regensburg
Die Welt der Computerspieler – Ein Mythos zwischen Apokalypse und Euphorie
 
Zurück

Weltenbummler im Netz - Regensburg

„Die Welt der Computerspieler – Ein Mythos zwischen Apokalypse und Euphorie“

Donnerstag, 18.10.2012, 19Uhr, VHS Regensburg,

Prof. Dr. Martin Geisler & Daniel Fehr, Schüler Private Schulen Breitschaft

Der Vortrag stellt heraus, welche vielfältigen und komplexen Vorkenntnisse für eine umfassende und grundlegende Auseinandersetzung mit der Thematik Computerspiele notwendig sind. Die mehrdimensionalen Blickwinkel auf dieses Themenfeld werden vorgestellt und der öffentliche Mythos hinterfragt. Während Spielende ihr virtuelles Handeln bereits in eigenen Medienproduktionen und Sportligen transportieren, scheitert eine massenmedial geprägte Öffentlichkeit am Zerrbild einer bereits fest etablierten Jugendkultur.    
So werden Missverständnisse innerhalb der Spielgenre und Spielerdemografie beleuchtet, die vermuteten und tatsächlichen Problemfelder diskutiert sowie Potenziale und die soziale Bedeutung der Games aufgezeigt. Auch gesellschaftliche Veränderungen sowie eine Auseinandersetzung mit dem Wesen des Spiels helfen beim Verständnis des Gravitationseffektes von Games. Die „Lust der Bemeisterung“ die das Wesen des Spiels allgemein beschreibt, deutet auf den wichtigen Vergleich des Computerspiels mit dem klassischen Spiel. Aus Perspektive der Lebenswelt von Spielern zeigt der Vortrag die Breite des Phänomens Computerspiel zwischen Sport, Unterhaltung, Kunst, Sozialität, Gewalt- und Suchtdebatte.

facebook
Tags: Tagung Fortbildung Kommunikation Aufklärung Unterricht Gewalt
 
spw_feat_top.jpg
 
"Online-Mediensucht- "
away from keyboard
Sammelband:- Ästhetische- Potenziale
nanospots
 
spw_feat_bottom.jpg
 
©2021 SPAWNPOINT - Institut für Spiel- und Medienkultur e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.