Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Berliner Festspiele - Netzkultur
Mythos Clans – Eine moderierte Reise in World of Warcraft
 
Zurück

Berliner Festspiele - Netzkultur

Mythos Clans – Eine moderierte Reise in World of Warcraft

Gespräch und Performance, Oberes Foyer, mit Martin Geisler

In Onlinespielen wie „World of Warcraft“ finden Spieler auf der ganzen Welt zusammen und bringen in Gilden und Clans eine ganz eigene Kultur der Gemeinschaft hervor, die oft über die virtuelle hinausgeht. Ein in Berlin organisierter Clan ruft zum gemeinsamen virtuellen Feldzug auf und lässt sich beim Spielen über die Schulter schauen. Prof. Dr. Martin Geisler (medienpädagogisches Institut für Computerspiel – Spawnpoint) und Studierende der EAH Jena geben einen Einblick in die Welt der Gamer-Communities.

facebook
Tags: Tagung Medienpädagogik Clans und Gilden Gruppenprozesse Aufklärung Spielerleben Onlinespiel
 
spw_feat_top.jpg
 
Kinder-Kult-LAN-Stu- die 2007
Comic Shots
Mein Avatar und ich
Suche nach- Männlichkeit
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2018 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.