Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Computerspiele in der Schule
Ein Praxisworkshop mit Lehrer_Innen
 
Zurück

Computerspiele in der Schule

Aus der Ausschreibung des Veranstalters:

"Das Computerspiel als Bildungsmedium - Theoretische Grundlagen und kreativer Einsatz (Teil I)

Diese Fortbildungsreihe greift vielfältige Themen der Medienbildung auf, die für die schulische Medienarbeit Relevanz haben. Sie richtet sich besonders an Fortbildner und an die im Projekt "Implementation des Kurses Medienkunde" teilnehmenden Schulen."

facebook
Tags: Schule Computerspielpädagogik Fortbildung Medienpädagogik Workshop
 
spw_feat_top.jpg
 
Games in der- Jugendarbeit
Games als Kulturgut
„Ein Netz für- Kinder“
Podiumsdiskussion:- Medien-Kids: Immer- vor der Kiste?
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2020 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.