Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Computerspiele in der Schule - ein Tabu?
8. Thüringer Schulmedientag Gera
 
Zurück

Computerspiele in der Schule - ein Tabu?

...unter diesem Motto führte das Institut für Computerspiel - Spawnpoint zwei Workshops im Rahmen des 8. Thüringer Schulmedientages in Gera durch. Den anwesenden Lehrer wurden, ausgehend von Grundlagen zum Computerspiel ( Was ist das Spiel am Computerspiel? | Computerspielgenre | Wer sind die Spieler?), die Vor- und Nachteile von  Serious Games näher gebracht. Hierbei wurde besonderes Augenmerk darauf gelegt, warum Spiele, welche direkt zur Vermittlung von Lerninhalten konzipiert sind, meist ihr Ziel verfehlen - Spielspaß mit Lernerfolgen zu verbinden.

facebook
Tags: Computerspielpädagogik Spielerleben
 
spw_feat_top.jpg
 
Der GOLDENE SPATZ- 2011
Schach & Shooter
Dein Spiel. Dein- Leben.
Goldener Spatz 2010
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2018 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.