Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
GameCom 2009
RealLife|Jumper
 
Zurück

GameCom 2009

Premieren über Premieren! Nicht nur, dass Europas größte Messe für interaktive Unterhaltung nach 7 Jahren Leipzig nun in Köln stattfand, auch Spawnpoint hatte ein Premiere – einen eigenen Stand!

Nach 4 Wochen des intensiven Verhandelns mit der Messe Köln, ununterbrochener Überarbeitung von Konzepten und Finanzierungsplänen ist es uns dann doch gelungen, mit unseren Partnern, der Bundeszentrale für politische Bildung, sowie Spielraum - Institut zur Förderung von Medienkompetenz und Parkour Dresden, einen innovativen und vielversprechenden Stand zu planen.

An dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank an alle Unterstützer, es war uns eine Freude mit Euch gemeinsam dieses Projekt zu stemmen!

Der Stand im Modell

Der Stand in Real

Die Grundidee war von Anfang an, dass eGamer und RL|jumper gleichberechtigt am Stand vertreten sind. Zudem war es uns wichtig, dass alle Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden und trotzdem viel Raum für Kreativität, Spiel, aber auch Grenzerfahrungen bleibt. Das positive Feedback der Besucher und der Projekt- und Kooperationspartnerpartner bestätigte uns hierbei, dass der Stand, trotz zum Teil improvisierter Präsentation, all unsere Hoffnungen mehr als erwartet erfüllte.

facebook
Tags: Jungen Motorik Unterhaltung
 
spw_feat_top.jpg
 
Literaturliste
Doku: totgespielt
Essay: Waffenkunde- aus Games
Sind Computerspiele- wirklich- gefährlich?
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2019 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.