Home Das Institut Module Kontakt
Suche: 
 
Ringvorlesung: Medial Sozial?!
Universität Erfurt: Medienspiele - Spielenmedien
 
Zurück

Ringvorlesung: Medial Sozial?!

Die Ringvorlesung im Wintersemester stellt aktuelle Themen aus der Forschung zum Spielen in interaktiven Medien, speziell zu Computerspielen, vor. Dies betrifft zum Beispiel die Frage, warum und wie Spiele zur Unterhaltung beitragen und welche Bedingungen sie erfüllen müssen, um Lernerfolge zu erzielen oder auch Suchtverhalten hervorzurufen. Erläutert wird auch, wie durch interaktive Medien die soziale Gemeinschaft beeinflusst wird und mit welchen praktischen Fragestellungen sich die Computerspiele-Industrie aktuell befasst. Die Vorlesungsreihe ist eine Kooperation zwischen der Universität Erfurt und der Fachhochschule Erfurt. Beteiligt ist außerdem die Erfurter Abteilung Kindermedien des Ilmenauer Fraunhofer Instituts für Digitale Medientechnologie. Die von der Thüringer Allgemeinen präsentierte populäre Reihe bietet in insgesamt zwölf Veranstaltungen, jeweils dienstags um 18 Uhr, Vorträge von Wissenschaftlern und weiteren Experten.

facebook
Tags: Sozialität Clans und Gilden Studien
 
spw_feat_top.jpg
 
Time2Play
Artworks-School
LAN-Partys für- Multiplikatoren
ComicsShots
 
spw_feat_bottom.jpg
In Trägerschaft von
 
©2020 Institut Spawnpoint im Plattform e.V.Website Einstellungen | Impressum
 
 
SPAWNPOINT (vom engl.: Laichplatz; to spawn: hervorbringen) bezeichnet in Computerspielen den Einstiegspunkt der Spielfigur an bestimmten oder zufälligen Punkten. Der SPAWNPOINT beschreibt den Beginn, den Anfang der Auseinandersetzung und den Punkt der Wiederkehr im hin und her des Spielprinzips. Ebenso versteht sich das Institut als ein Ausgangspunkt für eine kulturelle und pädagogische Nutzung des Computerspiels.